HIEROPHANTUS DEDUCTIONIS WIN 2.5.1 (8.3.2015)

Dieses Formular erscheint nur bei "leerer" Eingabe

 

Planungskürzel

K=unverblendete metallische Krone
KH=unverblendete metallische Krone mit Halteelement
SKH=unverbl. metallische Krone mit Halteelement auf Implantat
KO=unverblendete metallische Krone mit Geschiebe
SKO=unverbl. metallische Krone mit Geschiebe auf Implantat
KM=vollverblendete Krone (GOZ-Leistung)
KMO=vollverblendete Krone mit Geschiebe
SKMO=vollverblendete Krone mit Geschiebe auf Implantat
KMH=vollverblendete Krone mit Halteelement
KV=vestibulär verblendete metallische Krone
KVO=vestibulär verblendete metallische Krone mit Geschiebe
SKVO=vestib. verbl. metallische Krone mit Geschiebe auf Implantat
SK=unverblendete metallische Krone auf Implantat
SKM=vollverblendete Krone auf Implantat
SKV=vestibulär verblendete metallische Krone auf Implantat
KVH=vestibulär verblendete metallische Krone mit Halteelement
SKVH=vestib. verbl. metallische Krone mit Halteelement auf Implantat
H=gegossenes Halteelement zur Verankerung einer Prothese
B=unverblendetes metallisches Brückenglied
BV=vestibulär verblendetes metallisches Brückenglied
BM=vollverblendetes Brückenglied (GOZ-Leistung)
E=ersetzter Zahn oder Rückenschutzplatte
EO=ersetzter Zahn über Steg
T=unverblendete metallische Teleskopkrone
ST=unverblendete metallische Teleskopkrone auf Implantat
TV=vestibulär verblendete metallische Teleskopkrone
STV=vestibulär verblendete metallische Teleskopkrone auf Implantat
TM=vollverblendete Teleskopkrone
STM=vollverblendete Teleskopkrone auf Implantat
AP=Adhäsiv bef. Langzeitprovisorium (BGL)
KP=Langzeitprovisorium (Krone)
BP=Langzeitprovisorium (Brückenglied)
PK=unverblendete metallische Teilkrone
PKM=vollverblendete Teilkrone (auch Veneer)
R=Wurzelstiftkappe
SR=Kugelknopfanker/Locator auf Implantat
DA1=dentinadäsive Mehrschichtrekonstruktion, 1-flächig
DA2=dentinadäsive Mehrschichtrekonstruktion, 2-flächig
DA3=dentinadäsive Mehrschichtrekonstruktion, 3-flächig
DA4=dentinadäsive Mehrschichtrekonstruktion, m.a. 3-flächig
IN1=Einlagefüllung, 1-flächig
IN2=Einlagefüllung, 2-flächig
IN3=Einlagefüllung, mehr als 2-flächig

 

Befundkürzel


g=gesunder Zahn ohne Behandlungsbedarf
ko=klinisch intakte Krone mit Geschiebe als Prothesenanker
fi=fehlender Zahn m. geplanter Implantat-Erstversorgung
nb=nicht behandlungsbed. Zahn (Einzelimpl./Ausnahmeind.)
wsk=Wurzelstift konfektioniert
wsg=Wurzelstift gegossen
wsa=Wurzelstift adhäsiv (gibt BMVZ-Leistungen!)
b=Brückenglied
e=ersetzter Zahn
ew=ersetzter, aber erneuerungsbedürftiger Zahn
f=fehlender Zahn
i=Implantat mit intakter Suprakonstruktion
ix=zu entfernendes Implantat
k=klinisch intakte Krone
kw=erneuerungsbedürftige Krone
pw=erhaltungswürdiger Zahn mit partiellen Substanzdefekten
r=Wurzelstiftkappe
rw=erneuerungsbedürftige Wurzelstiftkappe
sw=erneuerungsbedürftige Suprakonstruktion
t=intakte Teleskopkrone
tw=erneuerungsbedürftige Teleskopkrone
ur=Zahn mit unzureichender Retention für Halteelement
ww=erhaltungswürdiger Zahn mit weitgehender Zerstörung
x=nicht erhaltungswürdiger Zahn
)( ,l=Lückenschluss (Zahnwanderung distal nach mesial)

 

Parameter


+privat=als Privatplan nach GOZ rechnen
+goz88=Planung nach alter GOZ-88 rechnen
+okdeck/+ukdeck=Deckprothese im reduz. Restgebiss statt MG
+okatro/+ukatro=OK bzw. UK sind atrophiert (Ausnahmeindik.)
+bonus20/+bonus30=Bonusprozente (20%/30%)
+bonus100=Härtefall (100%)
+jpg=[BildID]=Es wird eine JPG-Zahngrafik OK/UK erzeugt
+png=[BildID]=Es wird eine PNG-Zahngrafik OK/UK erzeugt
+druck=Bildhintergrund "weiss" für Ausdrucke

 

Labortechnische Ausführung


&F=Krone / BGl. in Fräskeramik (z. B. KM&F)
&P=Krone in Presskeramik (z. B. e.max)
&V=VMK
&S=VMK mit Keramikschulter
&C=Cerec indirekt
&D=Cerec direkt (3D-Kamera)
&G=Gold
&E=Bei Ersatz "E": "Edelprothese"
&R=Bei Ersatz "E": "Rückenschutzplatte"
&T=Bei Teleskop "T": "Galvano"
&U=Komposit (z. B. bei Inlay)
&B=Stahl / NEM

 

Aufbaufüllungen


/f1, /f2="normale" Aufbaufüllung
/da1, /da2, /da3=dentinadhäsive Aufbaufüllung (16 ww KM /da2)

 

JSON-Ausgabe

Die Eingabe erfolgt als GET /? mit den Parametern
ID=[irgendeine eindeutige Identifikation der Anfrage]
B=[ Zahn / Befund / Therapie / Parameter in freier Eingabe]
Es werden keine Sitzungen gebildet, bei Änderungen wird einfach noch einmal angefragt.
Bei fehlerhaften Befunden (z. B. 18r) wird in dieser Version eine JSON-Ausgabe unterdrückt. Wichtig ist die Angabe eines Befundes und einer sinnvollen korrekten Therapie. So ist z. B.die Eingabe "11 f BM" sinnlos, da in der Therapie die Brückenanker fehlen. Richtig wäre "11 f 12 KM BM KM". Gibt man keine Therapie an, so wird die Regelversorgung ausgegeben.
Gleichzeitig erhält man je Kiefer sinnvolle Therapievorschläge,die man dem Benutzer zur Auswahl anbieten kann. Programmatisch ist es am einfachsten, wenn man je Zahn den Befund und das Therapiekürzel angibt. Also z. B. "18 f 17 ww K 16 f B 15 ww KM".
Die Ausgabe ist wie folgt:

Version
Versionsdatum
ID falls angegeben
Dateinamen Zahngrafik falls angegeben
Eingabeparameter falls angegeben
Befund als {Zahn,Befund}
Therapieplan als Feld [{Zahn,Therapie}]
Regelplan als Feld [{Zahn,Regelversorgung]}
Versorgungsart als Feld [{Zahn,(gleichartig,andersartig,regelartig)}]
Falls kein Privatplan, dann
Festzuschüsse als Feld [{Zaehne,Anzahl,Festzuschuss,FZ-Betrag}]
BEMA-Pflichtleistungen als Feld [{Zaehne,Anzahl,BEMA-Nr.}]
BEMA-Wahlleistungen als Feld [{Zaehne,Anzahl,BEMA-Nr.}]
BEMA-Nachtragsleistungen als Feld [{Zaehne,Anzahl,BEMA-Nr.}]
GOZ-Leistungen für HKP-Teil2 als Feld:
[{Zaehne,Anzahl,GOZ-Nr.,Einfachsatz,Regelfaktor}]
GOZ-Leistungen für BMVZ als Feld:
[{Zaehne,Anzahl,GOZ-Nr.,Einfachsatz,Regelfaktor}]
Falls Privatplan, dann GOZ-Leistungen konservierend als Feld:
[{Zaehne,Anzahl,GOZ-Nr.,Einfachsatz,Regelfaktor}]
Rundungsregeln beachten: HKP-Teil2 auf volle Euro, ansonsten nach GOZ §5(1)!
Labor und Material gliedern sich in:
BEL-ZT, BEB-ZT, BEL-ZA, BEB-ZA, Material ZT, Material ZA.
Therapievorschläge OK als Satz von Feldern
---{Versorgungsart[{Zahn,Therapie}]
Therapievorschläge UK als Satz von Feldern
---{Versorgungsart[{Zahn,Therapie}]
Zusätzlich wird abhängig von Befund und Therapie ein Patientenaufklärungstext ausgegeben.

 

Zahngrafik

Die Grafikdateien werden über die Parameter +jpg=BildID oder +png=BildID bei der Berechnung erzeugt. Die Dateinamen für OK/UK sind dann in der JSON-Ausgabe unter "OK-Bild" und "UK-Bild" zu finden.
Der Aufruf GET / ?BILD=[Bildname] liefert die gewünschte Bilddatei zurück.